Bob Team Follador

Seit vier Jahren ist der Beverser Cédric Follador passionierter Bopilot und fährt seit zwei Jahren für die Schweizer Nationalmannschaft im C-Kader die Europacup-Serie.

Das Engadiner Bob Team und wie es an die Weltspitze kommen will.

Seit vier Jahren ist der Beverser Cédric Follador passionierter Bobpilot und fährt seit zwei Jahren für die Schweizer Nationalmannschaft im C-Kader die Europacup-Serie. Cédric und sein Team geben alles, um das Ziel zu erreichen, an der Weltspitze und bei den Olympischen Spielen dabei zu sein. Viel Fleiss, riesige Motivation, intensives Training, die richtige Sozialkompetenz, aber auch beachtliche finanzielle Mittel – ohne sie geht es nicht.

Grosse Unterstützung bekommt Cédric von seinem Club, dem Bob Club Svizzera Italiana in Pontresina, von seiner Gemeinde Bever und neu in dieser Saison auch von HEIDEGGER. Eine riesige Herausforderung ist es, Anschieber zu finden. Schwere, schnelle, starke Männer, die bereit sind, wochenlang Europa oder gar die Welt zu bereisen, sind schwer zu finden. Sie sind für den Erfolg und damit die Karriere unerlässlich – ohne sie sind die gesteckten Ziele nicht zu erreichen.

Technische Daten BMW X1 xDrive20d
Vmax 219 km / h
Beschleunigung (0 – 100 km / h) 7,8 s
Leistung 140 kW / 190 PS

Technische Daten BMW X3 xDrive20d
Vmax 213 km / h
Beschleunigung (0 – 100 km / h) 7,9 s
Leistung 140 kW / 190 PS

LIm Gegensatz zu anderen, bekannteren Sportarten verlangt der Bobsport viel Eigenorganisation; nur schon, um in Europa die Bobbahnen zu erreichen. Das Team muss sich selbstständig um die Fahrten und den Materialtransport kümmern – gut, kann das Team auf die Zuverlässigkeit und den Komfort seiner BMW X1 und X3 von HEIDEGGER zählen.

Vor Ort werden sie dann von den Trainern und Betreuern erwartet. Der Aufwand für die Organisation ist immens und sehr zeitintensiv. Doch dank verständnisvoller Arbeitgeber und der Hilfe von Familie, Club und Sponsoren wird der Traum zum Ziel – und das Ziel dann vielleicht auch zur Realität.